MontagneTicinesi.ch

Lagh de Cama



Informationen

Datum: 18.09.2012
Dauer: 6 Stunden
Höhenunterschied: 900 m
Länge: 12 km
Kilometer Anstrengung: 24 kman

Schwierigkeit

SAC Schwierigkeitsskala Lungo tutto il tragitto.

Kommentar

Dopo aver raggiunto Ogreda, piccolo nucleo ad Est di Cama dove è presente anche un posteggio, si comincia a salire nel bosco sovrastante lungo un sentiero composto da innumerevoli gradini sul quale sono presenti ogni tanto dei cartelli che descrivono le varie località ed i vari toponimi. La salita è un po' ripida anche se non eccessivamente ed in poco tempo si raggiunge una chiesetta posta a quota 431 metri. Si prosegue in seguito in un bellissimo bosco di castagni secolari che ci conduce fino all'entrata della Val Cama. Intorno alla quota dei 900 metri cominciano a comparire gli abeti ed il bosco pian piano si trasforma in un luogo incantato, molto fresco e umido, col muschio presente quasi ovunque. Un luogo stupendo e quasi surreale, non per nulla si tratta di una riserva forestale. Si attraversa così la zona di Promegn dove il sentiero si infila fra 2 grossi macigni, scagliati qui dalla montagna in chissà quali tempi immemori, per poi raggiungere, poco più avanti, una chiusa che convoglia tutta l'acqua del torrente, fin qui impetuoso, alla centrale idroelettrica di Grono. Al povero fiume non resta più niente se non la polvere e i sassi. La via prosegue, sempre nel bosco, fino all'Alp di Besarden e da lì in poco tempo si raggiunge il Lagh de Cama. Proprio all'inizio del lago è presente la Capanna Miralago, bella costruzione in granito, che si affaccia direttamente sullo specchio d'acqua. Più avanti si incontrano inoltre una cappella ed infine l'Alp del Lago, dove è possibile acquistare prodotti caseari a base di latte di capra. Per quanto riguarda l'acqua, è presente una fontana vicino al parcheggio di Ogreda, una a Provesc ed infine ancora due al Lagh de Cama.

Automatische Übersetzung auf Deutsch

Nach dem Erreichen Ogreda, kleinen Kern im Osten von Cama, wo es auch einen Parkplatz, beginnt es in den Wäldern entlang eines Weges von unzähligen Stufen, auf denen es gelegentlich Zeichen zusammengesetzt liegenden zu klettern sind, die die verschiedenen Standorte und verschiedene Ortsnamen beschreiben. Der Aufstieg ist ein bisschen steil, wenn auch nicht übermäßig und in kurzer Zeit erreichen Sie eine kleine Kirche auf einer Höhe von 431 Metern. Weiter geht es in einem wunderschönen Kastanienwald, der zum Eingang des Val Cama führt. Auf einer Höhe von 900 Metern beginnen die Tannen zu erscheinen und der Wald verwandelt sich langsam in einen verzauberten Ort, sehr kühl und feucht, mit fast überall vorhandenem Moos. Ein schöner und fast surrealer Ort, nicht umsonst ist ein Waldreservat. Er durchquert so die Promegn Bereich, in dem der Weg zwischen zwei großen Steinen schlüpft, hier aus dem Berg geworfen, die alters her, was Zeit kennt, und erreichen dann ein wenig weiter auf, eine geschlossene, die das gesamte Wasser des Stromes vermittelt, da ungestüm hier, zum Grono Wasserkraftwerk. Von dem armen Fluss ist nichts übrig geblieben als der Staub und die Steine. Die Straße führt weiter, immer im Wald, hinauf zur Alp von Besarden und von dort in kurzer Zeit zum Lagh de Cama. Gleich am Anfang des Sees liegt die Miralagohütte, ein wunderschönes Granitgebäude mit Blick auf das Wasser. Weiter gibt es eine Kapelle und schließlich die Alp del Lago, wo es möglich ist, Milchprodukte aus Ziegenmilch zu kaufen. Was das Wasser betrifft, gibt es einen Brunnen in der Nähe des Parkplatzes von Ogreda, einen in Provesc und schließlich zwei in Lagh de Cama.



Kommentare (0)

Lasst eure Nachricht


Lasst eure Name/Nickname



Zurück gehen

Chiesetta

  • Chiesetta
  • Bosco Sopra l'Alp di Besarden
  • Capanna Miralago
  • Capanna Miralago
  • Lagh de Cama
  • Lagh de Cama
  • Alp del Lago
  • Lagh de Cama
  • Macigni a Promegn
  • Bosco a Promegn
  • Bosco a Promegn
  • Cama e Al Pont