MontagneTicinesi.ch

Val Piumogna



Informationen

Datum: 26.01.2013
Dauer: 4 Stunden
Höhenunterschied: 300 m
Länge: 9 km
Kilometer Anstrengung: 13 kman

Schwierigkeit

SAC Schwierigkeitsskala Lungo tutto il tragitto

Kommentar

Eccoci finalmente a una gita con racchette da neve. Come località abbiamo scelto la bellissima Val Piumogna.
In questa zona sono presenti 4 diversi percorsi per racchette ben tenuti contrassegnati dai colori verde, rosso, blu e giallo. Per rendere la gita un po' più lunga abbiamo deciso di combinare 3 di questi percorsi.
Per cominciare raggiungiamo Dalpe dove, attraversato il paese, troviamo un parcheggio con una quindicina di posti auto. Fa abbastanza freddo e il termometro segna -12°C.
Non ci lasciamo scoraggiare e cominciamo a camminare lungo la strada innevata verso Sud fino a raggiungere la località di Valascia. Qui giriamo a destra e proseguiamo nel bosco fino ad arrivare nella zona di Polpiano dove finalmente comincia la Val Piumogna. Da qui in avanti la strada si fa quasi pianeggiante e prosegue sul versante orografico destro della valle fino al ponte a quota 1399 metri. A questo punto, visto la bella giornata, decidiamo di abbandonare il percorso ufficiale e di seguire le tracce di una motoslitta che proseguono verso Sud lungo la strada che porta ai Prati Géra. Ricordo che la Val Piumogna è una bandita federale nonché una zona di tranquillità della fauna ed è quindi vietato uscire dai sentieri nel periodo invernale.
Raggiunta l'Alpe Geira, abbiamo raggiunto il punto culminante della gita e ricominciamo a scendere, questa volta sul versante sinistro della valle, fino alla località di Piumogna. Qui, oltre ad alcune case, è presente anche una cascata di ghiaccio artificiale. Proseguiamo verso Nord fino a Pian di Mezzo e da li ridiscendiamo a Dalpe

Automatische Übersetzung auf Deutsch

Hier sind wir endlich auf einer Schneeschuhtour. Als Ortschaft haben wir das wunderschöne Val Piumogna ausgewählt.
In diesem Bereich gibt es 4 verschiedene Wege für gut gepflegte Schläger in grün, rot, blau und gelb markiert. Um die Reise ein wenig länger zu machen, haben wir beschlossen, 3 dieser Routen zu kombinieren.
Für den Anfang erreichen wir Dalpe, wo wir auf der anderen Seite des Dorfes einen Parkplatz mit ungefähr fünfzehn Parkplätzen finden. Es ist ziemlich kalt und das Thermometer zeigt -12 ° C.
Wir lassen uns nicht entmutigen und beginnen entlang der schneebedeckten Straße in Richtung Süden zu wandern, bis wir das Dorf Valascia erreichen. Hier biegen wir rechts ab und fahren weiter durch den Wald, bis wir in Polpiano ankommen, wo das Val Piumogna endlich beginnt. Ab hier wird die Straße fast flach und führt auf der rechten Talseite bis zur Brücke auf 1399 Meter Höhe. An diesem schönen Tag beschließen wir, die offizielle Route zu verlassen und den Spuren eines Motorschlittens zu folgen, der auf der Straße nach Prati Géra nach Süden führt. Ich erinnere mich, dass das Val Piumogna ein Bundes-Bandit ist und eine Gegend, in der die Natur ruhig ist und es daher verboten ist, die Wege im Winter zu verlassen.
Wenn Sie die Alpe Geira erreichen, erreichen wir den Höhepunkt der Tour und beginnen wieder auf der linken Talseite hinunter bis zur Stadt Piumogna. Hier gibt es neben einigen Häusern auch einen künstlichen Eiswasserfall. Wir fahren weiter nach Norden nach Pian di Mezzo und von dort steigen wir nach Dalpe ab



Kommentare (1)

Stef
13.02.2017 - 22:00
Che meraviglia! A vedere queste foto mi da un senso di pace. Grazie

Lasst eure Nachricht


Lasst eure Name/Nickname



Zurück gehen

Dalpe

  • Dalpe
  • Val Piumogna
  • Strada Innevata
  • Val Piumogna
  • Prati Géra
  • Fiume Innevato
  • Prati Géra
  • Alpe Geira
  • Strada Innevata
  • Piumogna
  • Piumogna
  • Strada Innevata
  • Val Piumogna
  • Cornone
  • Racchette a Dalpe - Prospetto