MontagneTicinesi.ch

Capanna Saléi e Laghetto dei Saléi



Informationen

Datum: 06.09.2012
Maximale Höhe: 2006 m
Dauer: 5 Stunden
Höhenunterschied: 900 m
Länge: 9 km
Kilometer Anstrengung: 21 kman

Schwierigkeit

SAC Schwierigkeitsskala Lungo tutto il tragitto.

Kommentar

Dopo aver percorso tutta la Valle Onsernone, lungo una strada tortuosa e interminabile, si giunge finalmente a Spruga, l'ultimo paese della valle. Qui è presente un parcheggio dove lasciare l'auto che però ha tutta l'aria di essere quasi sempre pieno. Si comincia quindi a salire tra le viuzze del borgo per poi proseguire lungo un sentiero-scalinata abbastanza ripido che attraversa i prati e i boschi fino a giungere ai monti sopra Spruga. Una volta arrivati a Pian Secco la pendenza diminuisce e ci si innoltra in un bellissimo bosco di larici che ci accompagnerà fino all'Alpe Saléi, dove da un vecchio edificio è stata ricavata l'omonima capanna. Quest'ultima è molto bella, con muri a secco, ed è adagiata in un ampio pascolo che gode di un ottimo panorama. Si prosegue poi verso N-O da prima in piano e poi con una moderata pendenza, fino a raggiungere il Laghetto dei Saléi e da lì in poco tempo al Passo del Bùsan che collega la Valle Onsernone alla Valle di Vergeletto. Per variare itinerario si può ridiscendere verso Sud ed arrivare in circa mezz'ora all'Alpe Pesced, bellissimo alpeggio con muri in pietra e tetto in piode, che gode di una vista eccezionale su tutta la valle. Da qui si ridiscende in circa 1 ora a Spruga, passando di nuovo da Pian Secco. Riguardo l'acqua, è presente una fontana sopra Spruga, una a Pian Secco e un'ultima alla Capanna Saléi. C'è poi il fiume che scende dal Laghetto dei Saléi.

Automatische Übersetzung auf Deutsch

Nach einer Fahrt über das Onsernone-Tal, über eine kurvenreiche und endlose Straße, erreichen Sie schließlich Spruga, das letzte Dorf im Tal. Hier gibt es einen Parkplatz, wo Sie Ihr Auto lassen können, aber es scheint fast immer voll zu sein. Dann beginnt er, durch die engen Gassen des Dorfes zu klettern und dann über einen ziemlich steilen Pfad - Treppe, die die Wiesen und Wälder überquert, bis Sie die Berge oberhalb von Spruga erreichen. Sobald Sie Pian Secco erreichen, nimmt der Hang ab und Sie kommen in ein schönes Lärchenholz, das uns bis zur Alpe Saléi bringt, wo aus einem alten Gebäude die gleichnamige Hütte hervorgegangen ist. Letzteres ist sehr schön, mit Trockenmauern, und liegt auf einer großen Weide, die eine großartige Aussicht genießt. Dann weiter in Richtung N-W von der ersten Ebene und dann mit mäßiger Steigung bis zum Laghetto dei Saléi und von dort in kurzer Zeit zum Passo del Bùsan, der das Valle Onsernone mit dem Valle di Vergeletto verbindet. Um die Reiseroute zu wechseln, kann man nach Süden absteigen und in etwa einer halben Stunde auf der Alpe Pesced ankommen, einer wunderschönen Alm mit Steinwänden und einem Steindach, die einen außergewöhnlichen Blick über das ganze Tal bietet. Von hier geht es in etwa einer Stunde nach Spruga, vorbei an Pian Secco. In Bezug auf das Wasser gibt es einen Brunnen oberhalb von Spruga, einen in Pian Secco und einen letzten in der Capanna Saléi. Dann gibt es den Fluss, der vom Laghetto dei Saléi absteigt.



Lasst eure Name/Nickname *


Lasst eure Nachricht *

* Pflichtfelder

Kommentare (1)

Erne 06/16
11.06.2016 - 20:06
Bellissima zona. Ti entra nel cuore.
Zurück gehen

Pian Secco

  • Pian Secco
  • Alpe Saléi
  • Alpe Saléi
  • Capanna Saléi
  • Capanna Saléi
  • Laghetto dei Saléi
  • Alpe Saléi e Laghetto dei Saléi
  • Passo del Bùsan
  • Valle di Vergeletto
  • Pilone
  • Alpe Pesced
  • Spruga