MontagneTicinesi.ch

Monte San Giorgio



Informationen

Datum: 27.09.2008
Maximale Höhe: 1096.7 m
Dauer: 5 Stunden
Höhenunterschied: 850 m
Länge: 9 km
Kilometer Anstrengung: 20.3 kman

Schwierigkeit

SAC Schwierigkeitsskala Da Riva San Vitale ad Albio.
SAC Schwierigkeitsskala Da Albio fino in vetta.
SAC Schwierigkeitsskala Dalla vetta fino a Cassina.
SAC Schwierigkeitsskala Da Cassina fino a Riva San Vitale.

Kommentar

Il Monte San Giorgio presenta numerosi sentieri per salire. Uno dei più lunghi è quello che parte da Riva San Vitale. Vicino al cimitero c'è un ampio posteggio dove lasciare la macchina. Si sale poi lungo una stradina e poco prima di arrivare ad Albio la si lascia per seguire un sentiero ben marcato che ci porta fino in vetta. Per il ritorno si può rifare lo stesso sentiero oppure ridiscendere dal versante sud fino a Cassina. Poco dopo Cassina ho deviato dalla mulattiera principale e sono entrato nella Val Serrata. A circa metà della valle si raggiunge un sentiero (non marcato sulla cartina) che si stacca da quello principale e si dirige verso il fiume. Dopo un centinaio di metri si raggiunge la grotta chiamata "La Bögia", sul versante ovest della valle. Con una lunghezza superiore ai 300 metri, La Bögia è la grotta più lunga del mendrisiotto. Al suo interno, dopo una trentina di metri, troviamo un laghetto e per proseguire occorre essere equipaggiati. Proseguendo la gita si ritorna sul sentiero principale e si continua a scendere fino a Meride. Da qui si imbocca un altro sentiero che ci riporta finalmente alla partenza.

Automatische Übersetzung auf Deutsch

Der Monte San Giorgio hat zahlreiche Wege zu besteigen. Einer der längsten ist der von Riva San Vitale. In der Nähe des Friedhofs gibt es einen großen Parkplatz, wo man das Auto stehen lassen kann. Dann gehen Sie eine kleine Straße hinauf und kurz bevor Sie nach Albio kommen, verlassen Sie diesen und folgen einem gut markierten Weg, der uns zum Gipfel führt. Für die Rückkehr können Sie den gleichen Weg wiederholen oder von der Südseite nach Cassina hinuntergehen. Kurz nach Cassina wich ich von der Saumbahn ab und betrat das Val Serrata. Ungefähr auf halber Höhe des Tals erreichen Sie einen Pfad (nicht auf der Karte markiert), der vom Hauptweg abgeht und zum Fluss führt. Nach einigen hundert Metern erreichen Sie die Höhle "La Bégia" auf der Westseite des Tals. Mit einer Länge von mehr als 300 Metern ist La Bégia die längste Höhle im Mendrisiotto. Im Inneren, nach etwa dreißig Metern, finden wir einen Teich und sind weiterhin ausgestattet. Weiter geht es zum Hauptweg und weiter nach Meride. Von hier aus nehmen Sie einen anderen Weg, der uns zurück zum Anfang bringt.



Lasst eure Name/Nickname *


Lasst eure Nachricht *

* Pflichtfelder

Kommentare (0)

Zurück gehen

Strada per Albio

  • Strada per Albio
  • Sentiero a Quota 995 Metri
  • San Salvatore
  • Poncione d'Arzo e Monte Orsa
  • Capolago e Riva San Vitale
  • Chiesetta di San Giorgio
  • Interno della Chiesetta
  • San Salvatore
  • Chiesetta di San Giorgio
  • Chiesetta di San Giorgio
  • Cassina
  • La Bögia di Meride
  • La Bögia di Meride